Inhaltsverzeichnis / Sitemap

Kreisvergleichsspiele: Westfalenpokal w2004 + m2003

Am Samstag, dem 24. Februar, werden im Rahmen des Westfalen-pokals 2018 die 2003er Jungen sowie die Mädchen des Jahrgangs 2004 (Bild) von den Landestrainern des Handballverbandes Westfalen gesichtet - die besten ihrer Mann-schaften erhalten eine Einladung zum Landeskadertraining.
Je 12 Kreisauswahlen treten in vier 3er-Gruppen an, die Gruppenersten und -zweiten spielen anschließend im Viertelfinale um den Einzug ins Halbfinale, deren Sieger dann im Finale um den Turniersieg der diesjährigen Kreisvergleichsspiele im HV Westfalen.

Die Mädchen (Öffnet externen Link in neuem Fensterw2004; Gruppe 1: HK Industrie, HK Gütersloh, HK MS) starten in der Kreissporthalle in Unna um 11:20 h ins Turnier.
Die Jungen (Öffnet externen Link in neuem Fensterm2003; Gruppe 2: HK Euregio-Münsterland, HK MS)
haben in der Friedrich-Ebert-Halle in Ahlen um 11:45 h ihr erstes und einziges Vorrundenspiel, da der HK Gütersloh zurückgezogen hat. 
Mit den Finals (Anpfiff Mädchen: 16:45 h ; Jungen: 17:00 h) enden die Turniere am späten Nachmittag.
Nach dem Turnier läuft für die 2004er Mädchen und die 2003er Jungen eine (für die meisten) fast drei Jahre dauernde Ausbildungszeit in der Kreisauswahl des HK Münster aus. Der Handballkreis Münster wünscht allen Spielerinnen und Spielern viel Erfolg auf ihrem weiteren sportlichen Weg.

E-Jugend-Vielseitigkeitswettkampf am 04.02.18

E-Jugend-Vielseitigkeitswettkampf am 04.02.18

Am 04. Februar ist es wieder soweit - im HK Münster wird der zweite Vielseitigkeitswettkampf der Saison 2017/2018 veranstaltet. Mit dem SC Westfalia Kinderhaus wurde ein Ausrichter gefunden und so kann es am Sonntag ab 9:45 Uhr in den Bezirkssportstätten losgehen.
Die teilnehmenden weiblichen und männlichen E-Jugenden werden in drei Gruppen antreten:
Gruppe 1:   09:45 - 11:45 h
Gruppe 2:   12:00 - 14:15 h
Gruppe 3:   14:30 - 16:30 h
Die Zuordnung der Vereine erfolgt nach Meldeschluss.

Lundaspelen 26. bis 30. Dezember 2017

Lundaspelen 26. bis 30. Dezember 2017

Seit nunmehr vierzig Jahren findet jedes Jahr vom zweiten Weihnachtstag bis zum Silvestervorabend das weltgrößte Hallenhandball-Turnier Öffnet externen Link in neuem Fenster LUNDASPELEN im schwedischen Lund statt. Der Handballkreis Münster nimmt - seit mittlerweile zwanzig Jahren (!) - regelmäßig mit seinen ältesten Auswahlmann-schaften teil.
Im Dezember 2017 waren dies die 2003er Jungen mit ihrem Trainergespann Alexander Seitz und Melanie Wierzejewski und die 2004er Mädchen mit ihrem Trainergespann Enno Grühl (nicht im Bild) und Anet Sander. Die Teams machten sich am 26.12. morgens um 5:30 Uhr mit dem Bus Richtung Schweden auf und konnten nach reibungsloser Anfahrt inklusive Fährtransport abends gegen 18:00 Uhr ihr Quartier in den Klassenräumen der zentral gelegenen Katedralskolan beziehen.
An den zwei darauffolgenden Tagen absolvierten beide Mannschaften jeweils zwei Vorrundenspiele: die Jungen gewannen zweimal, spielten einmal unentschieden und verloren einmal (Öffnet externen Link in neuem Fenster Spielplan + Ergebnisse m2003), die Mädchen gewannen und verloren je zweimal (Öffnet externen Link in neuem Fenster Spielplan + Ergebnisse w2004). Für die Jungs reichte dies zum Einzug in den A-Cup, für die Mädels leider nicht - sie mussten am vorletzten Tag im B-Cup antreten. Im nun folgenden K.-o.-Modus kamen die Jungen (bevor sie ausschieden) nach ihrem Sieg noch eine Runde weiter, für die Mädchen bedeutete die erlittene Niederlage das sofortige Turnierende. Dennoch haben beide Mannschaften vom hohen Niveau und einzigartigen Flair des Turniers profitiert: Sie haben sich von Spiel zu Spiel gesteigert, sind als Team zusammengewachsen und gehen mit erhöhtem Selbstbewusstsein in den nun Ende Februar anstehenden Kreisvergleichsspiel-Wettbewerb.